• Wunderbare Klänge von Musikinstrumenten aus aller Welt

Die Vielfalt der Musikinstrumente

Wer ein Musikinstrument lernen möchte steht gleich zu Beginn vor der Qual der Wahl: Zuviele Arten von Musikinstrumenten gibt es einfach, die zur Auswahl stehen. Drum gilt es erst einmal gründlich abzuwägen, in welche Richtung man sich musikaliscch entwickeln will. Ist man eher ein Freund klassischer Klänge? Dann empfiehlt es sich vielleicht, mit dem König der Musikinstrumente zu beginnen - dem Klavier. Wunderbare Kompositionen von Bach, Beethoven oder Händel können mit viel Fleiß und Mühe schon binnen kurzer Zeit erlernt werden. Ausgehend von den Grundlagen eines Tasteninstruments kann man sich dann je nach Belieben auch in exotischere Gefilde, wie die Kirchenorgel, das Cembalo oder das Celesta. Für die abendländische Kultur enorm wegweisend sind natürlich die Streichinstrumente, ganz besonders die Violine (Geige), die Viola (Bratsche), das Cello und der Kontrabass. In jedem Symphonieorchester spielen diese Arten von Instrumenten eine herausragende Rolle und jeder der Klassik liebt, sollte sich einmal an einem von ihnen versucht haben. In Frage kommen natürlich des weiteren auch die Blasinstrumente, wobei hier klar zwischen Holzbläsern und Blechbläsern unterschieden werden muss. Erstere, zu Ihnen zählen alle Arten von Flöten, Oboen, Klarinetten, Saxophonen sowie das Fagott, zeichnen sich durch einen eher weichen, sanften Klang aus, während die Blechblasinstrumente, also die Hörner, Trompeten, Posaunen und die Tuba, durch einen eindringlicheren, metallischen Sound hervorstechen. Zu allen Blasinstrumenten muss gesagt werden, dass hier ein ordentliches Maß an Ehrgeiz und Ausdauer erforderlich ist, um die ersten Erfolge für sich verbuchen zu können.

Will man sich eher in den Jazz- oder Rockbereich hervor wagen, stehen eine ganze Menge anderer Arten von Musikinstrumenten zur Auswahl. Einsteiger beginnen häufig mit der Gitarre, am besten zunächst mit einer akustischen, wobei einige dann später auf die elektrische Gitarre umsteigen, was keine großartige Umgewöhnung mit sich bringt. Nicht wenige wechseln später auch zur Bassgitarre. Für Rhythmusbegeisterte ist natürlcih das Schlagzeug zu empfehlen, ein unglaublich vielseitiges Instrument, das immer neue Tücken und Raffinessen offenbart. Um hier richtig gut zu werden, sind Jahre eisernen Trainings Pflicht. Es gibt unzählige Arten von Musikinstrumenten, aber es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

Eine Vielzahl an Musikinstrumenten reagiert empfindlich auf zu hohe Luftfeuchtigkeit. Vorallem Instrumente aus Holz wie beispielsweise die Gitarre sind hierbei gefährdet. Daher kann sich die Anschaffung eines Luftentfeuchter für die jeweiligen Lagerräume lohnen. Mit dessen Hilfe wird der zu hohe Anteil an Feuchtigkeit der Luft entzogen und die Lagerbedingungen für die Instrumente optimiert.

Ein Musikinstrument zu beherrschen findet in unserer Gesellschaft positiven Anklang. Dank der Vielfalt der Instrumente, kann sich jeder das für ihn am besten geeignete herauspicken. Das Instrument sollte jedoch nicht zur Einrichtung verkommen, wie Wohnwände massiv oder ein Regal, das in der Ecke steht. Gerade bei Kindern versucht man die Kreativität zu fördern, indem man sie ein Instrument erlernen lässt. Und gerade bei Kindern passiert es häufig, dass das Instrument in der Ecke verkommt und zur Einrichtung wird, sollte man das Kind nicht entsprechend fördern und das Interesse warmhalten. Dabei sind vor allem die Eltern gefragt. Ein Instrument zu beherrschen erfordert in der Regel Jahre der Übung. Es sollte nicht umsonst sein.