• Wunderbare Klänge von Musikinstrumenten aus aller Welt

Musikinstrumente für Anfänger

Irgendwann äußert nahezu jedes Kind den Wunsch, ein Instrument erlernen zu wollen. Schnell stellt sich dann die Frage, welches Musikinstrument sich am besten für den Einstieg eignet. Die Zahl der auf dem Markt erhältlichen Musikinstrumente macht einem die Auswahl nicht gerade leichter.

Blockflöte, Triangel und Xylophon - ideal für Einsteiger im Kindesalter

Schon in der Grundschule finden häufig Musik- AGs statt, die von vielen Kindern gerne besucht werden. Die gebräuchlichsten Instrumente dort sind Blockflöten, Triangeln und Xylophone, denn diese eignen sich optimal als Musikinstrumente für Einsteiger. Kinder bekommen mit diesen Instrumenten Schritt für Schritt ein Gefühl für Töne und Klänge und erlernen langsam die Tonleiter und andere Tonfolgen, bis hin zu einfachen Musikstücken. Kinderlieder sind zum Erlernen neuer Musikinstrumente ideal.

Einsteigerinstrumente für Erwachsene

Neben den Kindern, die schon in der Schule ein Gefühl für Instrumente und Töne erlangen, wollen auch immer mehr Erwachsene beginnen, ein Instrument zu erlernen. Hier sind Gitarren und Keyboards beliebte Musikinstrumente für Anfänger, denn sie sind relativ leicht zu erlernen und verschonen zudem die Nerven der Nachbarn. Gerade schwierigere Blasinstrumente, wie die Querflöte oder Streichinstrumente, wie Geigen und Violinen, erzeugen oft schiefe und schrille Töne, die selbst die stärksten Nerven reißen lassen können.

Wenn Sie ein Instrument erlernen möchten, sollten Sie sich unbedingt von einem Fachmann beraten lassen. Tasteninstrumente werden oft bevorzugt, da Sie mit diesen gleich die Noten erlernen und als erstes Tonleitern und Akkorde üben können. Kindern wird zu C- Blockflöten geraten, da diese bereits im Kleinkindalter erlernt werden können. Für Kinder gibt es zudem auch günstige Xylophone und andere Tasteninstrumente zu kaufen, die Sie in jedem Kaufhaus oder Spielwarengeschäft erhalten.

Als Anhaltspunkt gilt: Als Musikinstrumente für Anfänger - besonders bei Kindern - eignen sich am besten Tasteninstrumente und jene Instrumente, die nicht - wie eine Gitarre - gleich mit beiden Händen gespielt werden müssen. Die Ausnahme bildet in dem Fall die Blöckflöte, da sie nur eine Oktave fasst und damit ebenso schnell erlernbar ist, wie ein Xylophon oder Kinderkeyboard.

Wer es mit dem Erlernen eines Musikinstrumentes wirklich ernst meint, der wird in der Regel auch schneller Erfolge erzielen als Jemand, der dies nur nebenbei machen möchte. Eine sehr hilfreiche Motivation hierbei wäre das Planen einer Vorführung seiner erworbenen Fähigkeiten beispielsweise in einem Eventzelt einer Veranstaltung. Zwar ist der Auftritt auf einer Bühne zu Beginn meist mit Lampenfieber verbunden, einmal im Mittelpunkt gestanden und den Applaus des Publikums geerntet kann ein solcher Auftritt aber auch schnell zur Sucht werden.